Vertreibung

Gemäß der Dekrete des Staatspräsidenten Eduard Beneš wurde 1945/46 die deutsche Bevölkerung der Tschechoslowakei – ungefähr 3,2 Millionen Menschen – vertrieben.


Auch aus dem Kreis Tachau wurden von März bis Oktober 1946 in 21 Transporten ca. 25.000 Menschen gewaltsam ausgesiedelt. Viele weitere flohen über die grüne Grenze nach Bayern. Auf der „Vertreibung und ihrer Vorgeschichte“ liegt ein Schwerpunkt des Museums. Der zunehmende Nationalitätenkonflikt zwischen Deutschen und Tschechen ab 1848, besonders ab 1918, wird in zahlreichen Exponaten dargestellt. Zwei Lebensläufe personalisieren die politischen Verwerfungen und Katastrophen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Auch der Untergang der Egerländer Kulturlandschaft mit der Zerstörung von 32 Ortschaften wird in Bildern exemplarisch aufgezeigt. Ein Stück des im Kreis Tachau zerschnittenen Eisernen Vorhangs weist ebenso in die Zukunft wie Beispiele der Renovierung von Flurdenkmälern, Kirchen und Kapellen durch die Vertriebenen seit 1989.

KONTAKT

Tachauer Heimatmuseum
Kultur Zentrum
Hans Bauer
Schulgasse 3a
92637 Weiden
Fax.: 0961 / 81 411 9 museum@tachau.de

KONTAKT

Vlastivědné
muzeum Tachovska
Kulturní centrum
Hanse Bauera
Schulgasse 3a
92637 Weiden
Tel.: 0049 961 814 102
Fax.: 0049 961 814 119

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr
und von 14:00 bis 16:00 Uhr.
An Samstagen, Sonn- und Feiertagen geschlossen.


Weitere Termine und Touren nach Vereinbarung.

 

TICKETS

1,50 € Erwachsene
0,50 € Kinder und Jugendliche ab 14 Jahren

OTEVÍRACÍ DOBA

Po až pá od 9:00 do 12:00
a od 14:00 do 16:00 hod.
V sobotu, neděli a o svátcích zavřeno.


Další termíny a prohlídky dle domluvy

 

VSTUPNÉ

1,50 € dospělí
0,50 € děti a mladiství
do 14 let

Druckversion Druckversion | Sitemap
Heimatkreis Tachau e.V. - Tachauer Heimatmuseum in Weiden | Krajanský spolek Tachovska - Vlastivědné muzeum Tachovska
S. Schott / 2015 / Impressum | Tiráž